Nutzung als IT-Dienstleister



  • Hallo,

    wir sind ein kleines Systemhaus und suchen für die Dokumentation unserer Kundennetzwerke eine flexible Lösung. Brauchen wir hierfür die mandantenfähige Version (pro Version + i-doit Hosting-Lizenz) oder genügt es z.B. pro Kunde einen Standort anzulegen?

    Gibt es hier im Forum vielleicht IT-Dienstleister die das Programm schon länger einsetzen und die ich kontaktieren darf?

    Danke + Grüße,

    Nico


  • i-doit Kenner

    Hallo Nico,

    ich arbeite zwar nicht fuer einen IT-Dienstleister mit verschiedensten Kundennetzwerken, kann Dir aber aus Erfahrung folgendes sagen:

    Prinzipiell ist es moeglich, die Kunden pro Standort anzulegen, eine mandantenfaehige Version muss nicht zwangslaeufig sein. Interessant wird es, wenn Eure Kunden auf die Daten zugreifen wollen, da muesste man sich konkrete Gedanken um die sichere Trennung und Rechtevergabe machen, was aus Sicht der Granularitaet des Rechtesystems eigentlich auch kein Problem darstellen sollte.

    Ich kenne aber auch Faelle, bei denen auf eine mandantenfaehige Version gesetzt wird, auf Grund der besseren und sichereren Trennung auf Basis der verschiedenen Mandanten, als lediglich ueber die Rechtevergabe.

    Gruss,
    jkondek



  • Danke für Deine Antwort. Ich muss gestehen, dass ich es wohl noch nicht verstanden habe. Kennst Du folgenden KB-Eintrag?

    https://i-doit.atlassian.net/wiki/display/KB/Abbildung+von+Kundenstandorten

    Bezieht sich das nur auf die Konstellation wenn ein Kunde mehrere Standorte hat oder empfiehlt es sich generell so vorzugehen wenn man getrennte Umgebungen innerhalb einer Datenbank hat?

    Mein Ziel ist es etwas auszuwählen worunter ich dann nur die Objekte eines bestimmten Kunden wiederfinde. Geht das über ein Standort, der dann einfach so heißt wieder der Kunde oder über Organisation? Nach meinem Verständnis müsste sich alles unterhalb von Organisation wiederfinden, also auch der oder die Standorte. Wie lege ich überhaupt einen Standort an? Ich finde das ziemlich verwirrend und nicht sehr intuitiv. Trotz Knowledge Base und Handbuch.

    Danke,

    Nico


  • i-doit Kenner

    Hallo Nico,

    ich kannte diese Seite noch gar nicht, danke fuer den Hinweis!

    i-doit ist sehr anpassungsfaehig, d.h. Du kannst Dir Deine Umgebung so konfigurieren, wie Du es gerne haettest. Von daher ist es egal, ob Du einen Kunden mit einem Standort hast, oder eventuell auch Kunden mit mehreren Standorten, das laesst sich alles ziemlich leicht in i-doit abbilden.

    Du koenntest fuer Deine Umgebung z.B. die Kunden als Organisationen anlegen (mit dem Standort Root-Lokation), allerdings musst Du diese zuvor als Standort konfigurieren (Objekttyp-Konfiguration > Standort ja).  Anschliessend legst Du den/die Standort(e) fuer die einzelnen Kunden an, z.B. als Stadt oder einzelne Gebaeude und weist diesen den zuvor angelegten Kunden als Standort zu. Danach muessen nur noch alle Objekte unterhalb der Standorte angelegt werden und diesen entsprechend zugewiesen werden - damit waere die Abbildung Deiner verschiedenen Kundennetze abgeschlossen.

    Wie legt man einen Standort an? Zum besseren Verstaendnis beziehe ich mich hier auf die Demo (demo.i-doit.com, Login admin:admin):
    Den Reiter "Kontakte" auswaehlen, hier sind links bereits einige Objekttypen konfiguriert. Da es den Objekttyp "Organisation" bereits gibt, pruefen wir nur, ob dieser als Standort verwendet werden kann. Dafuer muss man lediglich links auf das "Kontakte" ueber den Objekttypen klicken, um so zur Objekttyp-Konfiguration zu gelangen. In der Uebersicht (http://demo.i-doit.com/?call=object_list&objGroupID=1000&viewMode=1003) sieht man, dass bei Organisation Standort auf nein steht. Diese Einstellung also auf ja aendern. Dabei am besten auch direkt die Kategorie Standort fuer diesen Objekttyp auswaehlen.
    Anschliessend ein neues Objekt vom Typ Organisation anlegen (hier: Kunde1) und als Standort Root-Lokation auswaehlen (klappt in der Demo nicht, daher nehme ich hier Düsseldorf als Standort). Wenn man jetzt auf die Standortsicht geht, sieht man bereits, dass es verschiedene Staedte gibt und dass Kunde1 in Duesseldorf sitzt.

    Es ist moeglich, entweder erst die Standorte (Staedte) aufzufuehren (wie in der Demo) und die Kunden entsprechend darunter zu verteilen, oder die Kunden anzulegen und darunter den/die Standort(e) einzutragen. Ich wuerde zweiteres bevorzugen, dann waere die Trennung auf Kundenebene bereits realisiert.

    Hoffentlich ist das nich noch verwirrender als bereits die Knowledge Base und das Handbuch 😉
    Falls noch Fragen sind meld Dich einfach (PM).

    Gruss,
    jkondek


 


Datenschutz / Privacy Policy