Ausgeschiedene/Gekündigte Mitarbeiter



  • Mal eine Frage wie ihr das so Handhabt mit ausgeschiedenen Mitarbeitern? EInfach im i-doit archivieren? Oder einen Status für den Fall vergeben? WIe könnt ihr dann weiterverfolgen welches Inventar dem Benutzer mal gehört hat?


  • i-doIT Team

    Hallo,

    das ist eine gute Frage, die man pauschal nicht beantworten kann. Beide Varianten haben ihre Vor-, aber auch Nachteile. Es kommt also darauf an, ob man die IT-Dokumentation entweder schlank halten möchte oder ältere Informationen schnell finden möchte. Beiden Varianten gemeinsam ist, dass die Informationen nicht verloren gehen (was in den meisten Fällen sehr wichtig ist).

    Mein Vorschlag wäre, es von der "Größe" der Dokumentation, hier also von der Anzahl der Mitarbeiter abhängig zu machen. Eine Objekt-Liste mit bis zu 50 (ehemaligen) Mitarbeitern kann durch den CMDB-Status als Spalte ergänzt werden. So sieht man auf einen Blick, wer derzeit beschäftigt und wer bereits ausgeschieden ist. (Hier würde ich den CMDB-Status um "beschäftigt" und "ausgeschieden" ergänzen).

    Wenn die Liste zu groß ist, weil mehrere hundert oder gar tausend Mitarbeiter dokumentiert sind, leidet die Übersichtlichkeit. Eventuell ist es besser, mit dem Zustand ("normal" oder "archiviert") zu arbeiten. Das hat überdies den Vorteil, dass archivierte Personen-Objekte nicht mehr für den Login benutzt werden können.

    Wer sich jetzt fragt, was es mit dem CMDB-Status und dem Zustand auf sich hat, kann sich in der Knowledge Base schlau lesen. 🙂

    Viele Grüße
    Benjamin



  • Hm ich denke wir werden das besser über den CMDB status lösen, die gefahr dass jemand "aus versehen" die archivierten objekte löscht ist mir etwas zu groß 🙂


 


Datenschutz / Privacy Policy