Gelöschter Client "admin1-pc" lässt sich nicht purgen



  • Ich habe einen Client PC, den ich zuvor mit JDisc importiert hatte. Leider lautete der Name des PC "admin", was zu einigen Problemen in i-doit führte.
    Daher habe ich ich umbenannt in "admin1-pc" und anschließend mich entschieden, diesen Client aus i-doit zu löschen.

    Also erst archiviert, dann gelöscht und anschließend probiert, ihn zu purgen.
    Leider ohne Erfolg. Es kommt zu einer Fehlermeldung "Allgemeiner Fehler: Can not delete undeletable system object".
    Screenshot habe ich beigefügt.
    2017-03-28 11_47_29-i-doit CMDB _ Client.jpg


  • i-doIT Team

    Hallo,

    ein seltsames Verhalten, muss ich zugeben. Wir konnte es intern auch nicht reproduzieren. Das Objekt wird man allerdings trotzdem los: In der Mandanten-Datenbank (i. d. R. idoit_data) gibt es die Tabelle isys_obj mit der Spalte isys_obj__undeletable. Dort muss bei dem betroffenen Objekt der Wert 0 stehen, wenn es über "purge" unwiderruflich gelöscht werden soll.

    Viele Grüße
    Benjamin



  • Hallo Benjamin,

    danke für den Reply.

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass hier ein Bug von i-doit vorliegt.
    Denn nach dem Import aus JDisc mit dem PC namens "admin" kam es zu diversen Fehlermeldungen, die ich leider ignoriert hatte, da alles in Ordnung schien…
    Später habe ich dann mal nach "admin" gesucht, nachdem ich den PC nach "admin1-pc" umbenannt hatte.

    Die Suche (auch nach Neuanlegen des Indexes) lieferte immer einen Eintrag zurück, bei dem der Client "admin1-pc" mit der Kategorie "Person Master" namens "admin" gefunden wurde.
    Wenn ich dann bei diesem Eintrag den Namen gelöscht hatte, hatte der PC anschließend auch keinen Namen mehr (Objekttitel war dann leer).
    Das war der Grund warum ich den Client aus der DB löschen wollte. Aber wie gesagt bisher ohne Erfolg...

    2017-03-29 10_12_14-i-doit - Suche.jpg



  • Hallo Benjamin,

    wir haben jetzt den Wert in  der Spalte isys_obj__undeletable wie angegeben geändert.
    Leider ohne Erfolg. Der Client lässt sich nicht purgen. Fehlermeldung wie gehabt.

    Was kann ich noch machen ?


  • administrators

    @StefanScherer:

    Hallo Benjamin,

    wir haben jetzt den Wert in  der Spalte isys_obj__undeletable wie angegeben geändert.
    Leider ohne Erfolg. Der Client lässt sich nicht purgen. Fehlermeldung wie gehabt.

    Was kann ich noch machen ?

    Hallo,

    wie Benjamin bereits beschrieben hat, ist dieses Verhalten in der Tat sehr merkwürdig. Welche Objekt-ID wird zu dem Objekt in der Kategorie "Allgemein" angezeigt? Ich möchte ausschließen, dass es sich tatsächlich um ein Objekt handelt, das vom System benötigt und vielleicht nur durch den JDisc-Import umbenannt wurde.
    Bevor wir zur "Brechstange" greifen und das Objekt vielleicht sogar in der Datenbank löschen, wäre es noch interessant zu wissen, über welche Beziehungen das Objekt verfügt. Ein Screenshot aus der Beziehungsübersicht des Objekts wäre hier hilfreich um auszuschließen, dass das Objekt über benötigte Abhängigkeiten verfügt.

    Freundliche Grüße
    Jens



  • Hallo Jens,

    das Objekt verfügt über keinerlei Beziehungen…
    Die hatte ich schon im Laufe meiner Versuche vorab gelöscht.

    Eine Vermutung noch: Handelt es sich eventuell um ein Objekt vom Typ Person dass zu einem Client wurde ?
    Die Objekt-ID 9 hat mich darauf gebracht (Und Ersteller "system").

    Gruß,
    Stefan

    2017-03-30 11_35_33-i-doit CMDB _ Client _ admin1-pc _ Übersichtsseite.jpg



  • Hallo Stefan,

    wahrscheinlich liegst Du mit Deiner Vermutung richtig. Bei mir ist die ID 9 und SYSID_1280838787 der Nutzer "admin" (Person) und da Dein PC aus dem JDisc Import auch "admin" hieß, hast Du den wohl mit dem JDisc-Import teilweise oder ganz überschrieben und u. a. den Objekttyp auf "Client" geändert.

    Ein Kollege hat mir von ähnlichen Problemen berichtet. Der hat sich auch den admin-User überschrieben.

    Ciao

    Sven


  • i-doIT Team

    Okay, langsam kommt Licht ins Dunkle 🙂

    Zwei Hinweise:

    1. Bitte auf gar keinen Fall System-Objekte löschen. Diese erkennt man leicht daran, dass sie nach der Installation bereits vorhanden sind und sehr niedrige Objekt-IDs besitzen.
    2. Beim JDisc-Import ist die Konfiguration des gewählten Profils sehr wichtig. Hier ist auf die richtige Wahl der Objekttyp-Zuweisung und des Objekt-Matchings zu achten. Zudem kann gewählt werden, dass der Objekttyp nicht durch einen Import verändert werden darf. So kann man ausschließen, dass Personen-Objekte durch einen Hardware-Import verändert werden. Viele Infos gibt es hier noch einmal ausführlich zum Nachlesen: https://kb.i-doit.com/display/de/JDisc+Discovery

    Viele Grüße
    Benjamin



  • Hallo Benjamin,

    danke für Deine Hinweise !
    Mit stellt sich jetzt nur noch die Frage, wie ich das Problem sauber lösen kann. Denn ich kann zwar den Objekttyp wieder auf "Person" setzen.
    Allerdings lässt sich diese Person dann nicht mehr "admin" nennen, da irgendwo im System noch ein User "admin" herumspukt…

    Ich befürchte, da muss ein Experte ran.
    Ich weiss jedenfalls nicht wie ich das bereinigen kann und ich möchte auch nicht den Zustand so lassen wie er ist, auch wenn es momentan kein weiteres Problem darstellt.

    Zur Info habe ich noch einen Screenshot (Ausschnitt) der Suche beigefügt. (Suchbegriff: "admin")

    Viele Grüße,
    Stefan

    2017-03-31 17_58_52-i-doit - Suche.jpg


  • administrators

    Hi,

    also was passiert scheint ist, dass beim JDISC Import der admin User als der PC identifiziert wurde. Dann hat der JDISC Import einige Attribute des Objektes mit den JDSIC Werten überschrieben, unter anderem anscheinend den Objekttyp.
    Auf KEINEN Fall das Objekt löschen. Schreib mir bitte eine PM mit Deinen Kontaktdaten und wir machen eine Teamviewer Session, um das Problem zu lösen.


 


Datenschutz / Privacy Policy