Group Details Private

administrators

 
  • RE: Hyperlink zu Objekten in E-Mail-Benachrichtigung

    Hallöchen,

    dazu gibt es mittlerweile eine Möglichkeit, die URL fest zu setzen. Und zwar unter Verwaltung > Systemeinstellungen > Mandanteneinstellung > “i-doit Adresse (URL)”

    0_1533193272536_77614303-52b2-43d5-9308-346025fc90d2-image.png

    posted in Betrieb
  • RE: Dateien über Listeneditierung Objekten zuweisen

    Hallo Chris,

    ich vermute für die Zuordnung soll die Kategorie "Dateizuweisung" genutzt werden. Diese unterliegt allerdings einigen Besonderheiten. Man erkennt zum Beispiel bei der Zuweisung im Objekt-Browser das Baum-Menü, in dem die bereits existierenden Dateien ausgewählt werden können und die zusätzlich vorhandene Upload-Funktion.
    Da diese Funktionen nicht auf die Listeneditierung abgestimmt sind, ist die Zuweisung über die Listeneditierung nicht möglich.
    Hierfür steht jedoch die Massenänderung zur Verfügung:
    https://kb.i-doit.com/pages/viewpage.action?pageId=20250697
    In der Vorlage muss lediglich einmal die Zuweisung gemacht werden. Anschließend kann die Vorlage auf alle Objekte übertragen werden, damit der Lieferschein dort zugewiesen ist.

    Freundliche Grüße
    Jens

    posted in Allgemein
  • RE: Übersicht im Port Browser unvollständig

    Hi,
    die Objekttypen, die hier angezeigt werden, richten sich nach zugeordneten Kategorien. Sprich: Du musst dem Objekttyp MFC beispielsweise die Kategorie Verkabelung zuordnen, dann siehst Du ihn dort. Erklärt wird das in den Einstellungen unter dem Punkt Objekt-Browser. Siehe Bild:

    0_1532684020842_f9126698-5a0d-4b62-86e1-92381014b4da-image.png

    posted in Betrieb
  • RE: Logbuch Report/Benachrichtigung

    Nachtrag: HTML in den E-Mails geht so nicht, ich mach dann mal einen Feature Request daraus.

    posted in Betrieb
  • RE: Logbuch Report/Benachrichtigung

    Hi,

    die Formatierung sieht deswegen in den meisten E-mail Clients komisch aus, da ein Monospace Font benötigt wird, um das sauber darzustellen. Tabellen mit Ascii Zeichen auszugeben ist halt etwas 80er (deswegen haben wir es ja auch implementiert =).
    Du kannst also nur versuchen, deinem E-mail Client einen Monospace Font "unterzujubeln" oder Du benutzt die console.php Funktion, um einen Report über die Console als PDF zu exportieren und per E-Mail zu verschicken.
    Dazu musst du Deinem Linux System natürlich das mailen beibringen (Im einfachsten Fall mit nullmailer beispielsweise) und dann einen Cron Job erstellen.

    Beispiel auf einem Debian, ausgehend davon, dass Mailing grundsätzlich eingerichtet ist):

    apt install mailutils
    

    um den Command Line Mailclient zu bekommen.

    Achtung, Oneliner:

    /var/www/html/console.php report-export --user=admin --password=admin --reportId=3 --exportPath=/var/www/html/temp --exportFileType=pdf && echo Mein Report | /usr/bin/mail -s "Mein Report" test@example.com -A /var/www/html/temp/test.pdf
    

    Damit verschicke ich den Report mit der ID 3 und dem Titel "test" per E-Mail. Der Titel in i-doit ("test") ist gleichzeitig immer der Dateiname. Um das zu automatisieren müsstest Du den String natürlich in einen Crontab verpacken:

    vi /etc/crontab
    

    Und dann die Zeile (angepasst) ergänzen:

    23 5 * * * www-data /var/www/html/console.php report-export --user=admin --password=admin --reportId=3 --exportPath=/var/www/html/temp --exportFileType=pdf && echo Mein Report | /usr/bin/mail -s "Mein Report" test@example.com -A /var/www/html/temp/test.pdf
    

    Vielleicht hilft Dir das ja. Ansonsten checke ich jetzt mal, ob man die Benachrichtigungsvorlagen mit HTML Tags versehen kann - wenn das nicht geht stelle ich es mal als Feature Request ein. Das wird aber ggf. etwas dauern, bis das umgesetzt wird.

    posted in Betrieb
  • RE: Logbuch Report/Benachrichtigung

    Auf unserer Online Demo haben wir ein paar exemplarische Reporte mit SQL dahinter, die kannst Du glaube ich ganz gut nutzen. Dabei wird gar nicht über das Logbuch gegangen sondern über eine sogenannte dynamische Property, die den Zeitpunkt der letzten Änderung ausgibt.

    Beispiel: Changed objects last 24 hours

    Wenn Du den Report in einer Benachrichtigung verarbeitest oder einfach per Cron exportierst und versendest, sollte das deine Anforderungen erfüllen.

    posted in Betrieb
  • RE: IP-Vergabe - Net Assignment unterscheidet nicht nach v4/v6

    Update: Die Entwickler sind in der Umsetzung schon einen Schritt weiter, zur 1.12 kommt es dann spätestens, vielleicht auch etwas früher.

    posted in Entwicklung
  • RE: Multivalue-Einträge per Listeneditierung o.ä. löschen

    Hallo Herr Lehmann,

    aktuell gibt es hierfür keine direkte Lösung, die das Löschen einzelner Einträge über mehrere Objekte erlaubt. Wir überarbeiten allerdings derzeit umfangreich die Listeneditierung. Prinzipiell ist diese Funktion natürlich, wie der Name schon sagt, zum Bearbeiten (Editieren) vorgesehen. Dies schließt eigentlich das Löschen aus, jedoch werde ich einmal schauen, ob sich eine solche Funktion noch in das Konzept integrieren lässt.

    Ich hatte jedoch schon einmal einen vergleichbaren Fall, dessen Workaround sich mit einigen Änderungen auch auf Ihr Szenario übertragen lässt. Die Lösung läuft hier über einen Report (oder falls vorhanden über eine vorliegende Datengrundlage) und einen anschließenden CSV-Import.

    Erzeugen Sie im ersten Schritt einen Report über die gewünschten Objekte. Lassen Sie sich hierbei alle Attribute der entsprechenden Multi-Value-Kategorie ausgeben. Stellen Sie außerdem sicher, dass alle Attribute, die zur eindeutigen Identifikation notwendig sind, im Report vorhanden sind.
    Nun können Sie die CSV-Datei in einem Tabellenverarbeitungsprogramm Ihrer Wahl so anpassen, dass die nicht benötigten Einträge aus der Datei entfernt werden. Hierbei helfen zum Beispiel Gruppierungsfunktionen, wenn es darum geht, doppelte Einträge auf eindeutige Einträge zusammenzufassen. Sobald alle unerwünschten Einträge aus der CSV-Datei entfernt wurden und sichergestellt ist, dass die Datei die UTF-8 Kodierung nutzt, können Sie sie für den Import verwenden. Hierbei müssen die Attribute so gemappt werden, dass sie wieder zusammenpassen. Außerdem muss über die Identifikationsattribute sichergestellt werden, dass die Erkennung des Objekts möglich ist. Die mitunter wichtigste Einstellung beim Import lautet nun "Behandlung von Multi-Value-Kategorien". Die CSV-Datei sollte nun weiterhin alle Informationen zur Kategorie enthalten. Lediglich die doppelten Einträge sollten nicht mehr enthalten sein. Aus diesem Grund können Sie hier die Auswahl "Bestehende Kategorien überschreiben" nutzen. So werden die bisherigen Kategorie-Einträge komplett entfernt und nur die neuen Einträge werden importiert.

    Sollte eine solche CSV-Datei, die alle Informationen zu den Multi-Value-Kategorien bereits vollständig enthält, existieren, muss die Datengrundlage natürlich nicht über einen Report geschaffen werden. Sollte diese Datengrundlage mehr Informationen erhalten sein, müssen natürlich nicht alle Felder gemappt werden. Hierbei ist es ausreichend, die zur Identifikation relevanten Attribute sowie die Inhalte der Multi-Value-Kategorie zu mappen und den Import im Modus "Bestehende Kategorien überschreiben" durchzuführen.

    Freundliche Grüße
    Jens

    posted in Betrieb
  • RE: CPU und LAN bei Objektvitalität

    Hallo,

    das Thema wurde von uns aufgenommen und für unsere Entwicklungsabteilung aufbereitet. Die Kollegen streben aktuell eine Lösung zur kommenden Version 1.11.1 an. Ich gehe davon aus, dass die beschriebenen Umstände mit dieser Version korrekt berechnet werden. Falls weitere Dinge auffallen, gerne Bescheid geben, dann nehmen wir das mit auf.

    Freundliche Grüße
    Jens

    posted in Betrieb
  • RE: Unable to open ticket in i-doit support portal! (Issue in object searching)

    Hi,
    i can not reproduce this behaviour in our actual i-doit release 1.11, so i would at first advice you to upgrade to the actual version. We have changed a lot for the list view so maybe this is fixed with just upgrading.

    The Ticket creation should work, please try again if you have further questions 😉

    posted in Operating