Rechteverwaltung von Verträgen



  • Hallo Zusammen,

    ich hab eine Frage zur Steuerung von Rechten in iDoit.
    Wir wollen unsere Verträge von unseren Mitarbeitern in iDoit verwalten lassen. Dabei soll jeder aber nur die ihm zugeordneten Verträge sehen und bearbeiten können.

    Da wir sehr viele Verträge haben ist für uns die Steuerung der Rechte auf Ebene der Objekt-Id nicht zufriedenstellen. Auch eine Zuweisung der Vertäge einer direkte Person möchten wir möglichst verhindern, um den Wechsel bei personellen Änderungen wenig Verwaltungsaufwand zu haben.

    Wir haben neben den Personen (Mitarbeiter) auch unsere Stellen (Spezifische Kategorie Personengruppen) in iDoit abgebiltet und möchten gerne auf dieser Ebene (Stellen) die Rechte zu Vertägen steuern.

    Meine Idee ist einen Logischen Standort im Objekt Vertrag einzurichten und die Rechte über die Bedinung "Objekte unterhalb eines logischen Standortes" zusteuern.
    Leider musste ich feststellen, dass dort nur das Objekt "Person" ausgewählt werden kann.

    Meine Frage:
    Gibt es eine Einstellungsmöglichkeit um auch eine Personengruppen in der Auswahl zu ermöglichen?

    Habt ihr eine Idee bzw. alternative Lösung für eine individuelle Rechtesteuerung?

    Vielen Dank

    Florian


  • administrators

    Hallo Florian,

    die dynamische Vergabe von Rechten auf Basis gleichgerichteter Informationen ist in i-doit nur bedingt möglich. Der bereits angesprochene Ansatz über den logischen Standort setzt voraus, dass die Verträge einzelnen Arbeitsplätzen zugeordnet werden. Da in der Realität jedoch ein Vertrag nicht Teil eines Arbeitsplatzes ist, macht das wenig Sinn. Außerdem wird dieses System nur funktionieren, wenn es sich um eine 1:1-Beziehung zwischen Benutzer und Vertrag handelt. Sollte es hier Überschneidungen geben, muss sichergestellt werden, dass nicht Teile des logischen Standorts verrechtet werden, auf die ein anderer User keine Rechte erhalten soll.

    In der Regel wird ein solcher Umstand tatsächlich darüber gelöst, die Objekte einzeln, anhand ihrer IDs, zu verrechten. So wird auch die Thematik umgangen, dass Rechte auf andere Objekte versehentlich vergeben werden.

    Auch bei der Auswahl der Rechte über eine Personengruppe müssen die entsprechenden Verträge einzeln selektiert werden.

    Ein Workaround bietet sich eventuell an, wenn er mit der Anforderung vereinbar ist: Bei einer umfangreichen Dokumentation von Verträgen wäre es denkbar, eine neue Objekttyp-Gruppe "Verträge" zu erstellen. Diese wird mit unterschiedlichen Objekttypen die die einzelnen Vertragsgruppen klassifizieren ausgestattet. Denkbar wäre hier eine Aufteilung nach Abteilung/Verantwortlichkeit (Verträge Abteilung A, Verträge Abteilung B, ...)
    Anschließend werden für die Mitarbeiter von Abteilung A über ihre Personengruppe die Verträge des Typs "Verträge Abteilung A" verrechtet. Gleiches passiert dann für Abteilung B, C, etc.
    Durch die Verrechtung über den Objekttyp werden automatisch neue Verträge automatisch verrechtet, wenn sie im korrekten Objekttyp dokumentiert werden. Auf diesem Weg können Pools von Verträgen mit geringem Aufwand verwaltet werden.

    Andernfalls bietet sich nur die Lösung über einen Feature Request. Ich empfehle in diesem Fall den Kontakt über unser Helpcenter https://help.i-doit.com
    Mit einer möglichst präzisen Beschreibung der Anforderung werden wir diesen Request aufnehmen und an unser Product Management übermitteln.

    Freundliche Grüße
    Jens


 


Datenschutz / Privacy Policy