JEDI-Modul vs. JDisc Discovery - Professional Edition



  • Hallo,

    ok, habe verstanden, dass die automatische Inventarisierung im Grunde OCSng oder J* voraussetzt, wenn man nicht umfangreich scripten und eine aktuelle und professionelle Lösung haben möchte.

    Frage: "JEDI-Modul" oder "JDisc Discovery - Professional Edition" - ist das eine nur eine Teilmenge des anderen, oder sind die beiden Varianten funktionsgleich?

    Viele Grüße,
    Oliver


  • i-doit Kenner

    Hi,

    in unserer Knowledge Base wird es bald einen ausführlichen Eintrag zu dem Thema geben. Hier aber mal die Unterschiede vorab:

    Die Unterschiede zwischen JEDI und JDisc im Detail

    • Es können keine Add-Ons installiert werden. Dazu gehören das Dependency Mapping Add-On für die grafische Anzeige der TCP- und UDP-Verbindungen untereinander und das Device History Add-On für die Anzeige aller Änderungen zwischen den Scans. Allerdings ist in JEDI das Networking Add-On enthalten, das die Netzwerktopologie aufzeigt.

    • JEDI enthält keine Custom Attribute und Custom Reports. Das ist auch nicht nötig, denn das Reporting findet ausschließlich in i-doit statt.

    • Die Gerätegruppierung ist mit JEDI nicht möglich. Überbrücken lässt sich dies durch unterschiedliche JDisc-Profile beim Datenimport.

    • Es sind keine zeitgesteuerten Scans möglich. Über die Remote-Steuerung kann i-doit allerdings via Cronjob jederzeit Scans anstoßen.

    • Es werden keine graphischen Maps angezeigt.

    Außerdem werden die folgenden Elemente von JEDI nicht eingesammelt:

    • Video Controller

    • Netzwerk Adapter

    • Direkt angeschlossene Geräte

    • Tonerstände bei Druckern

    • Benutzer

    • Prozesse

    • Ports von Datenbanken

    • Liste aller ausführbaren Dateien

    • Liste aller Services

    • Liste aller Patches

    • Ausführen von Custom Scripten zum Füllen von Custom Attributen

    Besten Gruß


Log in to reply
 

Looks like your connection to Community was lost, please wait while we try to reconnect.