Hilfe bei qr-code tool mit dymo 450



  • Hallo,

    ich hab Schwierigkeiten das qr-code tool von i-doit so einzurichten, sodass die Label ähnlich schön ausgedruckt werden wie hier: https://youtu.be/w_7dGmSpO9c?t=100
    Ich hab den gleichen Drucker und die Label sind 19x51mm groß.
    Bei den bereits ausgedruckten, ist ein viel zu größerer Rand oben. Der QR-Code fängt quasi bei knapp der Hälfte an.

    Wenn ihr mich ein wenig unterstützen könntet, wäre das echt prima.

    EDIT: Den Thread 2x zu erstellen war keine Absicht. Die Seite konnte beim ersten mal nicht richtig geladen werden…

    Grüße
    Julian


  • i-doit Kenner

    Hallo,

    in unserem Artikel in unserer Knowledge Base ist das Tool beschrieben: https://i-doit.atlassian.net/wiki/display/KB/i-doit+QR-Code+Printer

    Wichtig ist hier in den "Options" die Abstände für den Code richtig festzusetzen.

    Besten Gruß



  • Hallo zusammen,

    ich war auf der Suche nach Hilfe zur Einrichtung des QR-Drucker-Tools, weil wir es mit unserem Dymo-Drucker auch nicht schaffen, die Etiketten sauber zu bedrucken. Teilweise verstehe ich gar nicht, wie man das einrichten sollte - Etiketten haben keine Größe in Pixel sondern in cm... selbst mit Umrechnung der DPI kommt nur die Hälfte des Labels raus...

    Ich möchte hier aber nur unseren Lösungsweg präsentieren: wir haben einen Report erstellt mit allen Daten, die wir auf dem Etikett haben wollen, und einem zusätzlichen Feld, in dem wir die URL mit der Objekt-ID angeben. Den Report führen wir per Cron-Job über den i-doit-Controler in regelmäßigen Abständen durch und lassen uns die CSV-Datei auf unseren Server legen. Für das Klebeetikett selbst haben wir dann einfach einen Word-Serienbrief erstellt und mit der CSV verknüpft. In Word kann man dann auf Wunsch auf 1D-Codes (Code39, Code128) als Schriftart für die URL verwenden, oder man kann mit der DISPLAYBARCODE-Funktion eben den QR-Code erstellen (hier eine beispielhafte Erläuterung, wie man die Funktion nutzt).

    Mit der "Vorschau"-Funktion kann ich dann nach einzelnen Items suchen und diese drucken.
    Wer das ganze etwas komfortabler ausgestalten möchte, kann natürlich die SQL-Abfrage des Reports direkt in den Serienbrief übernehmen, dann müsste man natürlich den Zugriff auf die Datenbank von den Druck-Clients aus zulassen. Oder irgendwie die API einbinden... wie auch immer das gehen könnte.

    Das ganze ist natürlich etwas umständlicher, nicht "live" (wenn wir etwas ändern/eintragen, müssen wir auf den nächsten Cron-Lauf warten bzw. diesen manuell starten, bevor wir drucken können), aber es erfüllt seinen Zweck und ist leider deutlich komfortabler als das QR-Tool.

    Vielleicht dient das hier auch als kleiner Wink mit dem vertikalen Verankerungspunkt einer Flächenbegrenzungsanlage (Neudeutsch "Zaunpfahl") an die Entwickler - eventuell wird das Tool mal noch etwas angepasst was die Anpassung der Etiketten angeht.

    Schöne Grüße

    Tobias


Log in to reply
 


Datenschutz / Privacy Policy