Services und ihre Komponenten



  • Hallo zusammen,

    ich habe wieder 🙂 eine Frage bezüglich Services in I-Doit. Ich brauche einen Service abzubilden, der aus unterschiedlichen Anwendungen besteht und diese Anwendungen können auch unterschiedliche Versionen haben. Bis jetzt habe ich nur gefunden, dass man für Anwendungen mehrere Versionen definieren kann, sie tauchen aber im Objekt Browser überhaupt nicht auf. Das heißt, ich kann eine Anwendung auswählen, aber nur ohne jegliche Version.
    Es wäre dann nur möglich, jede Anwendung mit ihrer Version als ein neues Objekt zu definieren. Ich denke, das ist nicht wirklich optimal und kann mit der Zeit sehr unübersichtlich werden. Oder gibt es einen anderen Weg?
    Und noch etwas kleines - gibt es irgendwelche Möglichkeit, die Liste der Objekttypen zu ändern, die in Objekt Browser dargestellt werden? Ich möchte die Übersichtlichkeit bei der Auswahl von Objekten verbessern und nur notwendige Objekte zeigen lassen (z.B. nur benutzerdefinierte Objekte).

    Vielen Dank im Voraus!

    Liebe Grüße,
    Maria


  • administrators

    Hi,

    Du solltest beim definieren eines Service mit Anwendungsinstanzen arbeiten. D.h. einer Kombination aus Software, die auf einer Hardware läuft. Dort hast Du dann auch die Information über die Version.

    Ein Umbau des Objektbrowser zu mehr Möglichkeiten der Anpassung durch den User ist geplant. Das ist nur ein größeres Thema, welches wir nicht kurzfristig angehen werden.



  • Hallo Daniel,

    vielen Dank für die Antwort! Mit Anwendungsinstanzen habe ich schon probiert, aber da werden keine Versionen angezeigt. Soweit ich das verstehe, diese Kombinationen sind die Beziehungen solcher Art: Software X läuft auf dem Server Y. Wenn für Software X z.B. 2 Versionen 1.0 und 2.0 definiert sind, dann kann ich im Objektbrowser bei der Auswahl der Service-Komponenten diese Versionen nicht sehen, ich muss vorher wissen, welche Version auf welchen Server läuft. Oder mache ich etwas falsch?

    Liebe Grüße,
    Maria


  • administrators

    Ja in der Tat, das sind Beziehungsobjekte. Im CMDB-Explorer bekommt man die Information leider nicht angezeigt, ich nehme das aber mal als Feature auf, dass wir zu den Installationsinstanzen noch weitere Informationen anzeigen.



  • Ich möchte auch Bedarf für dieses Feature anmelden. 🙂

    Ciao

    Sven


 


Datenschutz / Privacy Policy